Zeitung war gestern, Blog ist heute!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/stghblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die 7e erkundet die Berufswelt

Man kann nie früh genug damit anfangen sich zu überlegen, was man mal werden möchte, wenn man groß ist.

Egal ob Ärzt/in, Veräufer/in, Polizist/in ... jeder hat einen Berufswunsch oder einen Traumjob!

Die 7e (Internationale Klasse) hat sich mit diesem wichtigem Thema im DaZ-Unterricht auseinandergesetzt und präsentierte einzelne Plakate zu verschiedenen Berufen, die die SuS interessant finden. 

 


 



Vom Gärtner bis hin zur Lehrerin (wer hätte das gedacht? ) ist alles dabei, aber schaut doch selbst:

 

 

 


 

 Na, wäre auch ein potentieller Traumjob für dich dabei gewesen?

 

 

 

24.1.17 16:33


Das Städtische Gymnasium Herten öffnet die Tore

Am 14ten Januar war es wieder soweit, dass Städtische Gymnasium Herten hat herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen. Von 10-13 Uhr wurde den zahlreichen Besuchern alles geboten, was das Herz begehrt: Theaterstücke auf Englisch oder Deutsch, feurige Chemieexperimente, kreative Bastelaktionen, Rundgänge durch die Schule und noch vieles mehr! Auch die alte Turnhalle wurde wieder mit Leben gefüllt, da dort alle Fachschaften ihre Infostände hatten, die Eltern gerne genutzt haben, um ein paar Informationen einzuholen und zwischen Kaffee- und Waffelduft mit den zukünftigen Lehrern der baldigen 5. Klässler zu quatschen. Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg und wir danken allen Helfern und Besuchern, dass sie diesen zu einer unvergesslichen Erinnerung gemacht haben! Für alle, die den Tag der offenen Tür verpasst haben, werden hier ein paar Eindrücke geschildert.

Der Erdkundestand

Der Förderverein, der die Besucher mit leckeren Waffeln und Kaffee versorgt hat.

17.1.17 18:42


Kreativität ist nicht nur etwas für den Kunstunterricht

Die 7b/d haben im Französischunterricht bei Frau Landwehr Bildergeschichten entworfen. Dazu haben die SchülerInnen zunächst einen Lektionstext gelesen, der einen Klassenausflug in die Pariser Katakomben thematisiert. Bei dem Ausflug ist auch ein neuer Mitschüler dabei, der von den anderen Kindern ausgegrenzt wird, sodass er sich von der Gruppe trennt, obwohl es dort dunkel und gruselig ist. Als plötzlich eine Hand nach dem Jungen greift, endet die Geschichte vorzeitig und die SchülerInnen der 7b/d setzen ein und führen die Geschichte in Form von Bildern fort. Die Bildergeschichte hat den Titel "Dans les catacombes" und hat nicht nur den Schülern, sondern auch der Lehrerin viel Spaß gemacht, da tolle und kreative Geschichten entstanden sind.

Vielleicht haben dich die Bildergeschichten ja auch inspiriert und du willst mehr über die Pariser Katakomben erfahren?! Dann frag doch mal die SchülerInnen der 7b/d, was sie dir so alles darüber erzählen können!

10.1.17 21:07


Weihnachtsgrüße nach Frankreich

Die 6b und die 6c haben mit ihrer Franzözischlehrerin Frau Seidel Weihnachtskarten gebastelt und an die kursinterne Internet-Projektschule "College de Carignan-Margut" in Frankreich verschickt. Die Weihnachtskarten sind super geworden und man kann sich sicher sein, dass sich die Schule in Frankreich riesig über die Weihnachtsgrüße gefreut hat!

 

Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Weihnachtskarten bekommen und vielleicht sind auch welche aus dem Ausland dabei? Man sollte viel öfters mal ganz old school wieder eine Karte oder einen Brief schreiben und das nicht nur zur Weihnachtszeit Die 6b und 6c haben es vorgemacht, jetzt bist du dran!

 

3.1.17 11:22


Erst Goethe, dann Schiller, heute die 8b

Dichten ist eine große Kunst und die 8b hat bewiesen, dass sie die Kunst auch beherrscht! Im Rahmen des Deutschunterrichts bei Frau Eisen hat sich die Klasse mit Gedichten auseinandergesetzt und selbst Gedichte zum Thema Glück und zum Thema Weihnachten verfasst. Die Ergebnisse zeigen eine breitgefächerte Dichtkunst und regen zum Nachdenken an! Wir hoffen, dass das nicht die letzten Arbeiten der 8b waren und verbleiben in freudiger Erwartung auf weitere Werke!

 

 

 

 

27.12.16 11:05


Schöne Ferien und eine Frohe Weihnachtszeit!

Die Weihnachtszeit ist gekommen und überall sieht man Lichterketten, Tannenbäume und Weihnachtsdekoration. Auch beim StGH ist bereits vor den Ferien Weihnachtsstimmung verbreitet worden, indem Schüler der Oberstufe als Weihnachtsmänner und - frauen verkleidet den Schülern und Lehrern des StGH eine kleine Freude in Form von Schoko-Weihnachtsmännern gemacht haben. Jetzt sind die Ferien gekommen und das StGH wünscht eine besinnliche und erholsame Weihnachtszeit!

 

20.12.16 10:55


Wenn Lehrer ihre kreative Seite entdecken

Beim Lehrerausflug am 2.September 2016, der von der Kunstfachschaft geplant wurde, ging es dieses Mal zum Zeche Zollverein nach Essen.Dort konnten sich die Lehrer nicht nur auf eine schöne gemeinsame Zeit und gutes Essen freuen, sondern auch auf die eigene künstlerische Betätigung! Jedem Lehrer wurde die Chance gegeben eine Tonkachel herzustellen, wobei der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt waren. Die Ergebnisse der Tonarbeit können sich sehen lassen und zeigen eindrucksvoll, wie vielfältig und kreativ das Kollegium am Städtischen Gymnasium Herten ist.Damit die ganze Schule etwas von den Werken ihrer Lehrer hat, wurden die fertig gebrannten Kacheln am Freitag, nach der Schule, von Herrn Krahe, Frau Hartmann, Frau Landwehr, Herrn Peters und Frau Holthausen in mühevoller Kleinarbeit angebracht. Die 65 Kacheln sind in der ersten Etage des Städtischen Gymnasium Hertens zu finden.

 

Kannst du erkennen, welche Kachel dein Klassenlehrer oder deine Klassenlehrerin gemacht hat? Oder hast du eine Vermutung, welche Kacheln Frau Schweers und Herr Brode erstellt haben?Viel Spaß beim Zuordnen der Kacheln!


17.12.16 15:34


Kunst macht monstermäßig Spaß

Im Rahmen des Kunstunterrichts hat die Internationale Klasse bei Frau Landwehr die spielerische Seite von Kunst mit Hilfe der Klecksographie kennengelernt. Mit Strohhalmen und Farbe bewaffnet, wurden Farbklecks-Monster durch Zufallsstrukturen hergestellt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und verbreiten, auch wenn dies eher untypisch für Monster ist, gute Laune!

 Wir sind auf weitere Kunstwerke der Internationalen Klasse (7e) gespannt und wünschen weiterhin schaurigen Spaß im Kunstunterricht!

12.12.16 19:32


Alle guten Dinge sind drei!

Es ist wieder soweit! Der neue Kunstkalender für das Jahr 2017 ist erschienen und stellt tolle Kunstwerke von SchülerInnen aus.

 Die im Kalender abgedruckten Bilder und Skulpturen, bei denen es sich um Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht des Jahres 2016 handelt, zeigen eindrucksvoll die Phantasie und das künstlerische Talent der SchülerInnen des Städtischen Gymnasiums Herten.Der Kalender fasst seit 3 Jahren Highlights von Schülerarbeiten zusammen, vielleicht wurden ja auch schon deine eigenen Bilder ausgestellt oder werden es im Jahr 2018, wer weiß?Der Kalender kostet 10 Euro, der Erlös fließt in Anschaffungen für den Kunstunterricht und kommt somit allen SchülerInnen zugute. Etwas Weihnachtsstimmung verbreitet die Dezemberseite des Kunstkalenders bereits.

Falls du noch ein Geschenk für deine Eltern oder Großeltern suchst, wäre dieser Kalender bestimmt eine gute Wahl

6.12.16 16:27


Ohne Abschied gibt es kein Wiedersehen! Die französischen Austauschschüler kehren zurück nach Arras

Eine aufregende und schöne Zeit endet! Der Besuch von französischen SchülerInnen hat die Zeit vom 22.11. bis zum 29.11.2016 versüßt und bereichert!Alle Beteiligten des Austausches (23 SchülerInnen der 9. Klassen und der Jahrgangsstufe EF des Städtischen Gymnasiums Herten) haben diesen sehr genossen und konnten sich nur schweren Herzens von ihren neu gewonnenen Freunden trennen.Dass der Schüleraustausch ein voller Erfolg war und dass die beteiligten SchülerInnen diesen niemals vergessen werden, zeigen auch die Briefe, die sich die SchülerInnen zum Abschied geschrieben haben.

Die Briefe halten fest, dass sich alle Beteiligten mehr als wohl gefühlt haben und man einem baldigen Wiedersehen schon jetzt entgegenfiebert!Aber schaut doch selbst nach, was den französischen und deutschen SchülerInnen von der gemeinsamen Zeit in Erinnerung bleiben wird!Und immer dran denken: Ohne Abschied gibt es kein Wiedersehen!Also bis bald, dieses Mal dann aber in Arras!

1.12.16 15:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung